Qualität und Sicherheit ::

 

zur Startseite


                

 

 

 

 

 

 

                                                              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

        Reitweg 

Qualität und Sicherheit


Qualität und Sicherheit
Die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, ob mit oder ohne Handicap, und mit Pferden stellt eine aussergewöhnliche Herausforderung dar. Insbesondere Menschen mit Behinderungen und psychischen Störungen bedürfen einer besonders sensiblen und sicherheitsbewussten Herangehensweise. Wir als Reittherapeuten sind für unsere Klientinnen und Klienten sowie für unsere Pferde verantwortlich. Die Rahmenbedingungen(in Anlehnung an das Institut für Pferdegestützte Therapie) im Folgenden bilden die Grundlagen für fachlich kompetente Arbeit:

  Reittherapeut
      
  Sozialer Grundberuf: Dipl. Pflegefachmann mit langjähriger Berufserfahrung
     
  Reiterliche Qualifikation
     
  Weiterbildung zum Reittherapeut
     
  Aktuelle Lizenzierung
     
  Regelmässige Fortbildung
     
  Supervision/Intervision
     
  Zuverlässigkeit
     
  Transparenz gegenüber Klienten und Eltern
     
  Regelmässige Schulung in Erster Hilfe
     

       
  Pferde in der Reittherapie
     
  Solide reiterliche Grundausbildung und Longenarbeit
     
  Schulung zum Therapiepferd (sensible Ausbildung auf die Körpersprache, Desensibilisierung auf Therapiematerialien, Vorbereitung auf besonderes Klientel)
     
  Guter Fütterungs-und Gesundheitszustand: Angemessene Fütterung, regelmässige Hufpflege, Impfungen, Entwurmungen
     
  Klarer Charakter, freundlich, menschenzugewandt
     
  Haltung der Pferde mit täglich mehrstündigem Auslauf im Herdenverband, ausreichend grosse Liege- und Ruhefläche, saubere Stallungen
     
  Maximal drei bis vier Einheiten pro Tag mit Pausen dazwischen, ein Ruhetag pro Woche, reiterliches Ausgleichstraining zur Gymnastizierung und Gesunderhaltung; regelmässige Erstellung und Führung des individuellen Therapie-und Trainingsplans
     
  Material
     
  Für jedes Pferd passende und pferdeschonende Ausrüstung
     
  Eigenes Putzzeug sowie eigene Ausrüstung für jedes Pferd
     
  Gut gepflegtes und gewartetes Material
     
  Sichere Aufstiegshilfe
     
  Reithelme unterschiedlicher Grössen
     
  Infrastruktur
     
  Ruhige und geschützte Umgebung, keine Hauptverkehrsstrasse
     
  Gute Zugänglichkeit bei guter Wegbeschreibung und –beschriftung
     
  Nutzung der Infrastruktur des Kiosks, Verpflegung der Klienten und deren Begleitungen
     
  Befestigter Putzplatz mit Sicherheitsabständen und sicherer Anbindemöglichkeit
     
  Eingezäunter Reitplatz
     
  Sauberkeit und Ordnung im Stallbereich
     
  WC (gängige Hygienestandards finden Beachtung)
     
  Organisation/Administration
     
  Flyer im Sinne einer Kurzbeschreibung des Betriebes liegt auf und wird ggf. abgegeben
     
  Homepage mit Detailinformationen besteht zur vertiefenden Veranschaulichung reittherapeutischen Tuns
     
  Sicherheit
     
  Helmpflicht für Kinder und Erwachsene (Abnahme nur in Ausnahmesituationen wie dem Liegen auf dem Pferd)
     
  Angemessene Kleidung der Klienten an die Umgebungsbedingungen sind beachtet
     
  Sichere Aufstiegsmöglichkeit kommt zur Anwendung
     
  Gefahren werden minimiert: keine gefährlichen Geräte, gesicherte Zäune
     
  Erste Hilfe ist sichergestellt: Notfalltasche vor Ort, Notfallplan vorhanden
     
  Verlaufsstruktur
     
  Dokumentation einschliesslich Planung ,Therapieverläufen, Gesprächsprotokollen und Evaluationen ist mittels geeignetem Dokumentationssystem gewährleistet
  Erst-, Verlaufs- und Abschlussgespräche sind sichergestellt
     
  Austausch mit anderen Therapeuten ist gewährleistet
     
Evaluation zur Klientenzufriedenheit wird durchgeführt
     
  

 

eine E- Mail R. Hummel

wieder nach oben