zur Startseite


                

 

 

 

 


Gelassenheits - Training

 

 

 

 


Ein fliehendes oder angstbedingt unruhiges Pferd stellt die Qualität der pferdegestützten Intervention und die Unversehrtheit von Klientin und Therapiepferd in Frage. Das Gelassenheits- oder Antischrecktraining dient in der Therapiepferde-Ausbildung, wie der Name sagt, der Schreckreduktion. Die naturgegebene Schreck-Fluchtreaktion des Pferdes weicht sanft Gelassenheit, Aufmerksamkeit und Sicherheit.
Das Pferd wird spielerisch und ohne Druck und Stress mit allerlei Gegenständen, Geräuschen und Aufgaben konfrontiert, welchen es gegebenenfalls im heilpädagogischen Reiten oder der pferdegestützten Intervention begegnen wird. Damit wird die Interventionskompetenz des Pferdes im Sinne von Ruhe, Coolness, Sicherheit und Stressreduktion bei dennoch hoher Aufmerksamkeit erreicht. Die Bindung zur Pferdeführerin vertieft sich.

 
  • Joi auf dem Podest
  • Joi_Ballbad
  • Joi_Flattervorhang
  • Joi_Nudeln_Fabia
  • Joi_Radpodest
  • Joi_Regenschirm_Ballons
  • Joi_Ringsprung

 

eine E- Mail R. Hummel